Notepad
The notepad is empty.

Alles ist Gedicht

Briefe, Gedichte, Bilder, Dokumente
Ranking2439inSprachen
BookPaperback
German
CHF22.80
Availability uncertain

Product

Cover TextDie Briefe August Stramms an Nell und Herwarth Walden, geschrieben zwischen dem 22. März 1914 und dem 25. August 1915, bis wenige Tage vor seinem Tod, liegen mit dieser Ausgabe umfassend kommentiert und in texteditorisch zuverlässiger Form vor. Hinzugefügt wurden die in den Briefen erwähnten Gedichte Stramms, zeitgenössische Dokumente zum Kriegsgeschehen, Waldens Artikel über den Freund in der expressionistischen Zeitschrift "Der Sturm" sowie zahlreiche unveröffentlichte Fotos. Vor dem Hintergrund des "Alltags" an der Front, den der Stramm-Forscher Jeremy Adler auf der Grundlage umfassender Archivstudien akribisch nachgezeichnet hat, lesen sich die Briefe als erschütternde Zeugnisse über den Wahnsinn des Krieges, als ein Versuch, ihm - auch mit der Sprache - standzuhalten.
Details
ISBN/GTIN978-3-7160-2068-5
Product TypeBook
BindingPaperback
Publishing year1990
Publishing date15/01/1990
LanguageGerman
SizeWidth 138 mm, Height 191 mm, Thickness 14 mm
Weight240 g
Article no.1353118
Rubrics

Author

August Stramm, 29. 7. 1874 Münster - 1. 9. 1915 bei Brest-Litowsk (Russland). Der Sohn eines Postbeamten trat nach dem Abitur 1893 selbst in den Postdienst ein und stieg im Verwaltungsdienst auf. 1905 wurde er nach Berlin versetzt; als Gasthörer studierte er Nationalökonomie, Geschichte und Philosophie und promovierte 1909 in Halle mit einer Arbeit über das Weltporto zum Dr. phil. Als Hauptmann der Reserve wurde er bei Kriegsbeginn eingezogen und fiel als Bataillonskommandeur an der Ostfront. S. begann nach der Jahrhundertwende mit dramatischen Dichtungen naturalistischer und lyrisch-symbolistischer Art.