Notepad
The notepad is empty.

Bitte nicht öffnen 4: Feurig!

Ab 8 J.
Ranking95inJugendbücher
BookHardcover
240 pages
German
Available formats
BookHardcover
CHF19.80
E-bookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF10.30
CHF19.80
Ready for dispatch within 1-2 working days
Ready to pick up

Product

Cover Text"Bitte nicht öffnen!" steht auf dem geheimnisvollen Päckchen, das Nemo bekommt. Also macht Nemo es auf ...
BAND 4: Nemo hat einen Plan: Er will dem Päckchen-Verschicker eine Falle stellen! Ein guter Plan - eigentlich. Denn leider geht er schief. Und Nemo, Oda und Fred haben drei Probleme:
1. Drache Drago wird lebendig.
2. Seine Spucke hat überraschende Nebenwirkungen.
3. Und die Einzige, die Drago in ein harmloses Stofftier zurückverwandeln kann, befindet sich am anderen Ende der Welt.
Also fasst Nemo einen neuen Plan. Einen guten Plan - eigentlich ...
Nach dem Kinderbuch-Bestseller-Erfolg von Band 1-3 nun endlich da: ein neues lustiges und turbulentes Abenteuer rund um Schule, Freundschaft und ein verlorenes Wesen, das nach Hause will!
Voller überraschender Wendungen, Sprachwitz und mit vielen Bildern vom unverwechselbaren Fréderic Bertrand.
Das perfekte Buch für Jungs und Mädchen - und ihre Eltern!
Details
ISBN/GTIN978-3-551-65214-0
Product TypeBook
BindingHardcover
Publisher
Publishing year2019
Publishing date15/06/2019
Pages240 pages
LanguageGerman
SizeWidth 149 mm, Height 211 mm, Thickness 30 mm
Weight474 g
Minimum age8 years
Illustrationsmit s/w-Bildern, mit s/w-Bildern
Article no.38763866
Rubrics

Content/Review

Critique"[Eine] Autorin mit viel Sinn für kuriose Viecher und spannende Geschichten.", Sonntagsjournal der Nordseezeitung, 11.08.2019

Author

Habersack, Charlotte
Charlotte Habersack begann schon früh, auf der Schreibmaschine ihrer Mutter ihre ersten eigenen Geschichten zu tippen. Heute schreibt sie vor allem Drehbücher und Romane für Kinder oder düst mit ihrem Bulli-Bus durch ferne Länder.
Bertrand, Fréderic
Fréderic Bertrand hat Illustration und Trickfilm in Bremen studiert. Heute lebt und zeichnet er in Berlin und lässt schnodderige Schneemonster, bissige Vampire und bleiche Skelette bei sich zur Untermiete wohnen.