Notepad
The notepad is empty.

Die illustrierte kurze Geschichte der Zeit

Aktualisierte und erweiterte Ausgabe
PaperbackPaperback
256 pages
German
CHF24.80
Ready for dispatch within 1-2 working days

Product

Cover Text"Es ist der Glaube an die Existenz der Weltformel, der die theoretische Physik beseelt."
(Der Spiegel, 1999)
"Der Erfolg der 'Kurzen Geschichte der Zeit' lässt darauf schließen, dass es ein weitverbreitetes Interesse an den Grundfragen unserer Existenz gibt ... Die illustrierte Ausgabe enthält eine große Zahl von Abbildungen, die das Verständnis erleichtern sollen.
Selbst wenn Sie nur die Bilder und ihre Beschriftung betrachten, dürfte Ihnen in groben Zügen klarwerden, worum es geht."
(Stephen Hawking aus dem Vorwort)
SummaryIst das Universum unendlich oder begrenzt oder endlich und unbegrenzt? Hat die Raumzeit einen Anfang, den Urknall? Wird ihre heutige Expansionsbewegung einmal zum Stillstand kommen, so daß sie wieder in sich zusammenstürzt? Liefe die Zeit dann rückwärts? Welchen Platz im Kosmos nehmen wir ein? Und ist in den atemberaubenden Modellen der Astronomen Gott endgültig von seinem Thron verbannt? Stephen Hawking gibt einen gut verständlichen Einblick in seine komplexen Theorien über Ursprung und Schicksal des Universums.
Details
ISBN/GTIN978-3-499-61968-7
Product TypePaperback
BindingPaperback
Publishing year2004
Publishing date15/11/2004
Edition10. A.
Pages256 pages
LanguageGerman
SizeWidth 189 mm, Height 252 mm, Thickness 18 mm
Weight806 g
IllustrationsZahlr. 4-farb. Abb.
Article no.1186297

Author

Hawking, Stephen
Stephen Hawking wurde am 8. Januar 1942 in Oxford geboren und ist am 14. März 2018 in Cambridge gestorben. Der Astrophysiker ist der berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit. 1962 erfuhr der junge Student, dass er an einer unheilbaren Motoneuronen-Erkrankung litt und nur noch wenige Monate zu leben habe. Trotz dieser schrecklichen Diagnose setzte er seine Studien fort und ging an die Universität Cambridge, wo ihm freie Hand für seine einflussreichen Arbeiten insbesondere über Schwarze Löcher gegeben wurde. Dreißig Jahre lang, von 1979 bis 2009, war er "Lucasischer Professor für Mathematik" im Fachbereich für angewandte Mathematik und theoretische Physik, ein Lehrstuhl, den in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts Isaac Newton innehatte. Für seine Beiträge zur modernen Kosmologie hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter 2009 die US Presidential Medal of Freedom und 2013 den Special Fundamental Physics Prize. Hawking war Mitglied der Royal Society und der US National Academy of Sciences.
Kober, Hainer
Hainer Kober, geboren 1942, lebt in Soltau. Er hat u.a. Werke von Stephen Hawking, Steven Pinker, Jonathan Littell, Georges Simenon und Oliver Sacks übersetzt.