Notepad
The notepad is empty.
Gesammelte Reiseberichte
ISBN/GTIN

Gesammelte Reiseberichte

Reisen zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Ranking2158inReiseerzählungen
E-bookPDFElectronic Book
2822 pages
German
Available formats
E-bookEPUBElectronic Book
CHF1.30
E-bookPDFElectronic Book
CHF1.30
CHF1.30
Download, available immediately.

Product

SummaryKurt Farber war ein Journalist, Abenteuerer und Reisender zu Beginn des 20. Jahrhunderts.Er schrieb Reiseberichte, war Korrespondent für verschiedene Zeitungen und brachte seine Reiseerfahrungen auch in Buchform heraus ? meist veröffentlich von seinem Bruder Walter Faber.Wohl als einer der ersten Reisenden der Moderne überhaupt berichtete er über exotische Länder und Orte wie die Anden, Kurdistan oder Persien.Er reiste unter anderem nach Südamerika, Indien und China, besuchte Eskimos und Goldschürfer, reiste mit Hundeschlitten, Segelschiffen und Eisenbahnen.Wer ein Gespür dafür bekommen möchte, wie es war, zu einer Zeit zu reisen, als es zwar schon die ersten motorisierten Fortbewegungsmittel gab, aber noch die wenigsten Gegenden auf der Welt touristisch erschlossen waren, der muss diese Sammlung lesen.Seine Abenteuerlust wurde Kurt Faber zum Verhängnis: Er erfror an den Ufern eines Flusses in Alaska, seine aufgefundenen Leiche war von Tieren angefressen.1. Auflage (Überarbeitete Fassung)Umfang: 2822 BuchseitenNull Papier Verlag
Details
Product TypeE-book
BindingElectronic Book
FormatPDF
Publishing year2019
Publishing date01/07/2019
Pages2822 pages
LanguageGerman
File size7889 Kbytes
Article no.6321765
Rubrics

Content/Review

Table of ContentDem Glücke nach durch SüdamerikaDie SeelenverkäuferMit dem Rucksack nach IndienRund um die ErdeTage und Nächte in Urwald und SierraTausend und ein AbenteuerUnter Eskimos und WalfischfängernWeltwanderers letzte Fahrten und AbenteuerLiteraturverzeichnisIndex

Author

Kurt Faber (1883?1929) war ein deutscher Abenteurer, Journalist und Reiseschriftsteller. Faber starb nach einem Kälteeinbruch am Großen Sklavensee in Nordkanada im Alter von 46 Jahren durch Erfrieren. Seine von Tieren angefressene Leiche wurde von Eskimos am 26. Februar 1929 am Hay River, etwa 25 km vom Großen Sklavensee gefunden.